2013 Elfen werden geprüft

Die WordPress.com-Statistik-Elfen fertigten einen Jahresbericht dieses Blogs für das Jahr 2013 an.

Hier ist ein Auszug:

Die Konzerthalle im Sydney Opernhaus fasst 2.700 Personen. Dieses Blog wurde in 2013 etwa 18.000 mal besucht. Wenn es ein Konzert im Sydney Opernhaus wäre, würde es etwa 7 ausverkaufte Aufführungen benötigen um so viele Besucher zu haben, wie dieses Blog.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

31. Dezember 2013 at 9:08 Hinterlasse einen Kommentar

Hello Echelon, tell me how you doin’ (PRISM et all)

Lieber Onkel,
hallo Sam.
Ich hoffe, Euch geht es gut.
Wie waren ein paar Tage in San Diego. Sind mit der Metro Richtung Südwesten in die Waterstreet an den Hafen gefahren. Da gibt es neben dem Alcohol and Tobacco-Shop einen Laden, der nennt sich Wave und die “veredeln” da Eis. Die Sorten heißen dann TwisterAvalanche und Plume und schmecken unter anderem nach Schwein. Voll die Pest, das Zeug.

Aber das Heftige kam danach: Wir sind dann am Dock entlang gelaufen, Richtung Coronado-Brücke, da stand ein Smart neben der Hafenbehörde. Plötzlich fährt der weg, und darunter ist ein offenes Gitter, wo eine dicke Stromleitung rausguckt. Mit einem Mal gibt es eine riesige Büschelentladung, die uns fast getroffen hätte. Mann, Mann, in den USA erodiert die ganze Infrastruktur so vor sich hin, dass es gar keine Terroristen und Bomben mehr braucht, um das Land lahmzulegen.

Danach haben wir natürlich auch mal in Tijuana vorbeigeschaut. Ist nicht so drogenverseucht, wie ich das in Erinnerung hatte. Offenbar handeln die Leute da mittlerweile mit echten Medikamenten, weil das Zeug in Mexiko so viel billiger ist. Das bringen dann die Teenager über die Grenze, nachdem sie sich mit Hilfe einer Flut von Tequila entspannt haben. Musste die ganze Zeit an die Serie “Breaking Bad” denken. Kennt ihr die Folgen, wo Walter und Jesse beim Drogenkartell-Chef Don Eladio am Pool stehen, ihre Crystal-Meth-Geschäfte machen und am Ende allevergiftet werden? Und am Himmel diese violett-orangefarbenen Wolken? Genauso sieht das da aus.

Apropos, da fällt mir ein, dass unser Flugzeug auf dem Weg zurück in Hamburg landen musste. Da habe ich Marta getroffen, die am Tropeninstitut am Milzbranderreger forscht. Für die CIA! Krass, oder? Waren abends in der Kneipe NordKorea trinken. Kennt ihr, oder? Rotwein mit Cola. War voll die Absturz-Mischung.

Na gut, ich werde jetzt mal den Computer anwerfen und ein paar Vögel schießen. Es wurmt mich, dass Sam meinen Rekord eingestellt hat. Leider hat sich mein Rechner einen Trojanereingefangen. Mal sehen, ob er funktioniert.

Wünsche Euch einen sturm- und hagelfreien Abend

Niels

Quelle: http://www.stern.de/politik/ausland/abhoeraktionen-prism-und-tempora-die-gefaehrlichste-e-mail-der-welt-2033038.html

3. Juli 2013 at 11:28 Hinterlasse einen Kommentar

Amsterdam Drift

4. Juni 2013 at 13:32 Hinterlasse einen Kommentar

How Animals Eat Their Food

11. April 2013 at 15:18 Hinterlasse einen Kommentar

Car Backflip

24. Februar 2013 at 16:31 Hinterlasse einen Kommentar

KKK – Cat Catches Clothes

23. Januar 2013 at 18:29 Hinterlasse einen Kommentar

Ungerechtigkeit nicht nur unter Affen…

23. Januar 2013 at 14:54 Hinterlasse einen Kommentar

Ältere Beiträge


Aktuelle Beiträge

Besucher

  • 303,286

Kalender

November 2014
M D M D F S S
« Dez    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Werbung

Feeds


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.