Erhitzende Kälte

5. November 2006 at 13:15 Hinterlasse einen Kommentar

Die Menschheit ist wie ein künstlicher Darmausgang.
Hauptsache Ausfluss und dann irgendwann
mal verstopft, keiner entleert es, keiner kümmert sich darum,
niemand schaut auf den Ausgang und dreht sich schauend um.

Denn die Welt ist im groben, im argen zu letzt,
versetzt wurde sie schon lange, ist finale verletzt.
Ausgebaggert, ausgehoben, aufgeschoben und der Art,
ausgelaugt, ausgebeutet und das von Früh bis Spat.

Kein Stein mehr übrig, der nicht schon mal umgedreht worden,
kein Baum nicht gefällt, kein Wasser unverdorben.
Die Pole verschmolzen, Grönland Ade,
die Meere erhoben und Holland passe.

Wie kam es dazu, warum gerade jetzt?
Wieso ist die Menschheit darüber nicht entsetzt?
Nach der Wärme kam die Kälte, die Dunkelheit, die Flut;
Die Weltmeere erhoben, die Ozonschicht hat löchrigen Skorbut.

Stratosphärenlichter singen leise, den letzten himmlischen Marsch.
die paar Tier unter Quarantäne verblassen im Wind und ganz barsch,
stellt der letzte Mensch entschieden fest:
es war schön zu leben, bis zu letzt.

(von ErMiESuN – 2006-11-05)

Entry filed under: Literatur, Vergessenes. Tags: .

Hurrikan Tüte voll Scheiße

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Neueste Beiträge

Besucher

  • 321,701

Kalender

November 2006
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Werbung

Feeds


%d Bloggern gefällt das: