Familiennamen in Deutschland

7. Dezember 2006 at 19:30 2 Kommentare

Unter der Adresse http://christoph.stoepel.net kann man sich anzeigen lassen, wo und wie oft ein bestimmter Familienname in Deutschland vorkommt.

Verkompliziert ausgedrückt handelt es sich um eine „geographische Genealogie“ (kurz: „Geogen“), sozusagen eine ortsbezogene Ahnenforschung.

Als Beispiel:
Gibt man „Ermann“ ein, so erhält man folgendes Resultat:

geogen (ermann)

Sowie den schönen Satz (sinngemäß):
„Die meisten Ermanns findet man in der Kreisfreien Stadt Nürnberg“ – Meine Heimatstadt :-)

Nettes Spielzeug, sag ich dazu!

Als Datenbasis hält das Telefonbuch der Dt. Telekom her…

Entry filed under: Belang(loses), Bilder, Tipps und Tricks. Tags: .

WG Impressionen Kuchen im Glas

2 Kommentare Add your own

  • 1. Sören  |  8. Dezember 2006 um 8:47

    Interessant.. Mir wurde mitgeteilt, dass ich auf Platz 5 der häufigsten Nachnamen stehe und, dass er im Süden weitaus mehr vertreten ist als im Norden.

    Irgendwie beängstigend… aber auch faszinierend. ;-)

    Antworten
  • 2. ErMi  |  8. Dezember 2006 um 9:41

    hammer! 88k treffer, bei deinem nachnamen.
    das ist echt mal krass :-) naja, liegt wohl stark an der berufsgattung, vermute ich ;-)

    lg, flo

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Neueste Beiträge

Besucher

  • 321,701

Kalender

Dezember 2006
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Werbung

Feeds


%d Bloggern gefällt das: