Blood Diamond

28. Januar 2007 at 21:30 6 Kommentare

Während des Bürgerkrieges im Sierra Leone der 90er Jahre treffen zwei Menschen aufeinander, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: der Südafrikanische Söldner Danny Archer (Leonardo DiCaprio) und Solomon Vandy (Djimon Hounsou), ein Fischer aus dem Volk der Mende. Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach einem seltenen rosafarbenen Diamanten, den Solomon gefunden und versteckt hatte, als er gezwungen wurde in den Diamantenminen zu arbeiten. Während Vandy seine Familie retten will, erhofft sich Archer von dem Fund eine zweite Chance …

Quelle: CineFacts

Zwar ein typischer Hollywood Film, aber er brennt wie Feuer. Brutal, kriegerisch, spannend, fesselnd, traurig, kalt und doch mit Herz. Ein guter Film über die Situation des Bürgerkriegs in Afrika, die Diamanten- und Geldgeilheit der ersten Welt und über das Schicksal der damit verknüpften Menschen. Kein Happy End, aber doch mit Happy End. Ein guter, sehenswerter Film, trotz Leonardo, oder gerade wegen ihm ;-)

Dia, so der Namen des Sohnes des Hauptdarstellers ist Kindersoldaten. Sein Name wird zur Chiffre für das ganze Geschehen. DIA. D.I.A. – Das ist Afrika.

Offizielle Homepage – blooddiamondmovie.warnerbros.com

Trailer:

Entry filed under: Filme. Tags: .

Lucky Number Slevin Dein Freund, der Baum

6 Kommentare Add your own

  • 1. Soraly  |  29. Januar 2007 um 16:34

    Tatsächlich steckt einzig die deutsche Version hinter der Verbindung von Dia (Solomons Sohn) und D.I.A. (Das ist Afrika, engl. natürlich T.I.A.).

    Antworten
  • 2. ErMi  |  29. Januar 2007 um 16:51

    dachte ich mir zuerst (enttäuscht) auch.
    aber wenn man „this“ etwas verwaschen im slang wie „diz“ aussprechen würde (und halt auch schreiben) dann passt es wieder ;-)

    „diz is africa“-FLoRiAn

    Antworten
  • 3. Soraly  |  29. Januar 2007 um 18:12

    Wobei ich mir den Gedankengang bei Edward Zwick nach dem Film (leider) schwerlich vorstellen kann. Aber die Idee ist sehr gut.

    Antworten
  • 4. moviebuzz  |  1. Februar 2007 um 21:02

    Interessanter ist die Verbindung des Namens „Solomon“ mit „King Solomon’s Mines“, dem berühmten Literaturklassiker, der erstmals Afrika als Thema in der Literatur aufarbeitet. Natürlich geht es da auch um Diamanten. Nicht zufällig scheint also Solomon diesen Namen zu tragen….

    Grüße,

    moviebuzz.de

    Antworten
  • 5. ErMi  |  1. Februar 2007 um 21:07

    kewl!
    danke für den hinweis.
    von dem buch wußte ich bis jetzt nichts!

    peace, ErMi

    p.s.
    http://en.wikipedia.org/wiki/King_Solomon's_Mines

    Antworten
  • 6. Windhoek & more « wir-in-namibia.de  |  16. März 2007 um 7:25

    […] haben wir mal das Kino ausprobiert!!! Sehr cool! Wie zu Hause!!! Wir waren in “Blood Diamond“! Ziemlich krasser Film ueber die Diamanten-Schmuggelei in Sierra Leone! Es kam auch die […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Neueste Beiträge

Besucher

  • 321,701

Kalender

Werbung

Feeds


%d Bloggern gefällt das: