Archive for April, 2007

Schutzengel auf Skipiste

Schutzengel auf Skipiste


Uttendorf im Pinzgau (öpa) – Bei einem Skiunfall in der Weißseer Gletscherwelt wurde ein verunglückter Skifahrer glücklich gerettet.


Skifahren ist schön. Stürzen weniger. Bei Nebel und Sichtweiten unter zehn Meter Ski zu fahren gleicht mehr einer Expedition und ist beileibe nichts für Schönwetter- und Sonntagsskifahrer. Doch es kam wie es kommen musste, wenn ein halsbrecherischer Skifahrer meint, er kenne den Weg.

„Ich wollte im Nebel auch mal voraus fahren“, so Jack (Namen von der Redaktion geändert). Jack kannte die Piste ja von dem traumhaft schönen Tag zuvor, meinte er zumindest.

Denkste. Jack fuhr zu weit – und wohl auch zu schnell – voraus und seine Skifahrergruppe verlor ihn aus den Augen.

„Plötzlich war da kein Schnee mehr unter mir“, so Jack der Skifahrer in der Notaufnahme im nahen Krankenhaus in Mittersil. „Irgendwie bin ich von der Pistenkante wohl abgekommen“, und „ich dachte nur noch,“ – und scheinbar hatte Jack während seines Falls alle Zeit der Welt sich das zu denken – „wann kommt denn endlich der Aufschlag, während ich so durch das neblige Nichts flog.“


Der Aufschlag kam, härter als Gedacht, trotz 50 cm Neuschnee. Der Chirurg vom Dienst meinte im Mittersiler Krankenhaus: „Im linken Knie liegt ein Innenbandabriss sowie eine Schienbeinkopffraktur vor. Wie der deutsche Tourist damit noch ins Tal fahren konnte, fragen sie ihn lieber selber.“


Zurück zu Jacks Fall. Sein Schutzengel war, so zumindest Zeugenaussagen aus höheren Quellen die nicht genannt werden möchten, gerade in der Mittelstation und gönnte sich Kaiserschmarrn samt Himbeer-Skiwasser. Er bekam von alledem nichts mit. Engel brauchen einfach auch mal Urlaub.

Freundlicherweise sprang ein befreundeter Schutzengel der anwesend war – nämlich der von Kyle, ein anderer Skifahrer der Gruppe – ein. Er hatte den Sturz von Jack mitbekommen. Irgendwie musste er dafür sorgen, dass der gestürzte Jack von seinen Leuten gefunden wurde. Er lag einfach zu weit unterhalb der Piste um von dort aus gesehen zu werden.

Was machte Kyles Schutzengel also? Er schupste kurzer Hand, Kyle, seinen Schutzbefohlenen, über die Kante. Nur ganz sachte und vorsichtig natürlich, doch so weit, dass der verdutzt Kyle den tief abgestürzten und im Schnee halb begrabenen Jack gerade noch erkennen konnte.


Alles andere ist Geschichte. Der Schutzengel von Jack war heilfroh dass Kyles Schutzengel eingesprungen war. Denn was ist schon ein kaputtes Knie im vergleich zu Skiwasser und Kaiserschmarrn?

Advertisements

30. April 2007 at 20:40 Hinterlasse einen Kommentar

HowTo IKEA in 20 Minuten

Schon mal darüber nachgedacht, wieso ein Einkauf in der IKEA immer so lange dauert?

Hier ein kurzer Leitfaden, wie man innerhalb von 20 Minuten etwaskauft, wo man normalerweise eine Stunde brauchen würde…

Alles fängt schon einmal mit dem richtigen Parkplatz an. Der sollte direkt am Ausgang der IKEA gewählt werden. Vielleicht nicht gerade gleich auf den Beladungsparkplätzen direkt vor dem Ausgang, aber doch zumindest in äußerst nächster Nähe zu diesen.

Dann betritt man – und das ist mehr als elementar – das IKEA Kaufhaus nicht über den Eingang, sondern über den Ausgang. Weiterhin steuert man jetzt nicht die Treppe an um hochzulaufen und dann die erste Ablürzung zu nehmen um wieder – am Lokal vorbei herunter zukommen – um wieder abzukürzen um in das Lager so schnell wie möglich zu kommen. Nein! Böser Fehler. Man betritt sofort das Lager, und das über die Kassen. Man geht quasi durch die Kassen „rückwärts“ durch und landet sofort im Lager.

Und das ist der Clou an der ganzen Sache:

  • Am Ausgang parken
  • Leeren Einkaufswagen durch die Kassen schieben und gleich im Lager landen

Vorausgesetzt natürlich, man weiß in welchen Regalen das ist was man kaufen will.

Viel Spaß!

29. April 2007 at 11:18 2 Kommentare

Brain.exe

Die Rundumlösung für alle Probleme!
* Virenschutz
* Spamfilter
* Firewall
* kostenlose tägliche Updates
* jedes Betriebssystem
* jede Betriebsversion
* multilingual

Einfach phänomenal! Download und mehr dazu unter: brain.yubb.de

25. April 2007 at 5:49 1 Kommentar

Things A Klingon Programmer Would Say

Top 12 Things A Klingon Programmer Would Say

12. Specifications are for the weak and timid!
11. This machine is a piece of GAGH! I need dual
processors if I am to do battle with this code!
10. You cannot really appreciate Dilbert unless you’ve read
it in the original Klingon.
9. Indentation?! — I will show you how to indent
when I indent your skull!
8. What is this talk of ‚release‘? Klingons do not make
software ‚releases‘. Our software ‚escapes‘ leaving a blood.
trail of designers and quality assurance people in its wake
7. Klingon function calls do not have ‚parameters‘ — they
have ‚arguments‘ — and they ALWAYS WIN THEM.
6. Debugging? Klingons do not debug. Our software
does not coddle the weak.
5. I have challenged the entire quality assurance
team to a Bat-Leth contest. They will not concern us again.
4. A TRUE Klingon Warrior does not comment his code!
3. By filing this SPR you have challenged the honor
of my family. Prepare to die!
2. You question the worthiness of my code? I should
kill you where you stand!
1. Our users will know fear and cower before our software.
Ship it! Ship it, and let them flee like the dogs they are!

Quelle: www.informatik.htw-dresden.de/~s52418

24. April 2007 at 6:42 Hinterlasse einen Kommentar

McDonalds Stürmen

311 Hamburger, 582 Chickenburger und 1688 Cheeseburger auf einmal in einem McDonalds Lokal bestellen geht nicht?
Geht doch! Der McDonaldsStrum:

Mehr hier: mcdonaldssturm.de

23. April 2007 at 6:17 Hinterlasse einen Kommentar

Google Maps Easteregg

Versuch mal, so nach New York zu kommen:

maps.google.de

Eingabe Startadresse „Berlin“, Zieladresse „New York“.
Route berechnen.

Dann bei Punkt 40 der Route nachlesen………..

Google Maps Atlantik

Gute Reise!

22. April 2007 at 7:00 Hinterlasse einen Kommentar

Cats that look like Hitler

Ja, ja. Es gibt schon komische Zeitgenossen. Nicht nur in der menschlichen, auch in der tierischen – hier: kätzischen – Welt…

Eine Sammlung von Katzenbildern, die teilweise verblüffende Ähnlichkeit mit Adolf Hitler haben, sind hier zu finden:
catsthatlooklikehitler.com

Die besten Bilder: hier.

Kitten Adolf

20. April 2007 at 5:57 Hinterlasse einen Kommentar

Ältere Beiträge


Aktuelle Beiträge

Besucher

  • 326,586

Kalender

April 2007
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Werbung

Feeds